Neugründung oder Unternehmensnachfolge?

Die Qual der Wahl!

Wer sich selbstständig machen will, hat die Wahl ein Unternehmen neu zu gründen oder ein bestehendes Unternehmen zu übernehmen. Für beide Alternativen gibt es gute Argumente, die es genau abzuwägen gilt. Vorteile einer Neugründung sind der häufig zu Beginn geringere Kapitalbedarf und die Möglichkeit, ein maßgeschneidertes Geschäftsmodell umzusetzen. Demgegenüber stehen allerdings ein hohes Risiko des Scheiterns und eine möglicherweise zeitaufwändige Positionierung des Unternehmens am Markt.

Eine Übernahme als Alternative zur Neugründung?

Bei einer Unternehmensnachfolge wird zwar häufig mehr Kapital benötigt und man übernimmt von Anfang an Verantwortung für die bereits existierenden Mitarbeiter, allerdings kann der Nachfolger auch von der bestehenden Positionierung des Unternehmens am Markt und dem vorhandenen Kundenstamm profitieren. Es werden sofort Umsätze erzielt und die Mitarbeiter sind (hoffentlich) ein eingespieltes Team. Zudem profitieren Unternehmensnachfolger ebenso wie Neugründer von den öffentlichen Fördermöglichkeiten.

Als qualifizierte Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.) sind Herr Steuerberater Helmut Putz und Herr Steuerberater Gerhard Rothbauer Ihre Ansprechpartner, wenn Sie eine Unternehmensnachfolge planen oder wenn Sie Beratung zu einer Unternehmensübernahe haben.

Durch unser starkes Netzwerk aus spezialisierten Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Notaren, Bank- und Fördermittelberater sowie speziell in diesem Bereich tätige Unternehmensberater, beschränkt sich unsere Beratung nicht nur auf die steuerlichen Aspekte im Bereich der Unternehmensnachfolge!

Planen Sie rechtzeitig und sprechen Sie uns an!